Willkommen
Ansprechpartner
Gottesdienste
Zum Pfarramt
Gruppen und Kreise
Kirchenvorstand
Unser Leitbild
Besondere Termine
Konzerttermine
Friedhof
Über unsere Kirche
Drei Türme Bote
Gästebuch
Impressum
Haftungsausschluss



 

Herzlich willkommen...
... auf der Homepage der Ev.-Luth. Kirchgemeinde

    St.Christophori Hohenstein-Ernstthal    

 

Angedacht

 

Habt Salz in euch und haltet Frieden untereinander!

Markus 9,50

Wo wären wir ohne Salz? – So ziemlich mausetot. Viele Abläufe im

Körper werden über gelöstes Salz geregelt. Um einen Patienten zu

stabilisieren, greifen Ärzte zu einer Kochsalz-Infusion. Gott hat es

gefallen, den Anfang des Lebens eng mit Wasser und Salz zu

verbinden. Jesus spricht also von einer Lebensgrundlage. Ohne

Salz fehlt Entscheidendes.

Ohne Salz ist das Leben fad. Beim Grillen greifen eingefleischte

Fans – und wohl auch Gemüsegriller – auf grobes Meersalz zurück.

Es hat eine geschmackliche Bandbreite und verbindet sich

wunderbar mit den beim Grillen entstehenden Röstaromen.

Weißes Gold wurde auch das Salz genannt. Menschen treiben von

alters her großen Aufwand mit dem Salz. Die Alte Salzstraße von

Halle nach Prag bescherte Halle im Mittelalter großen Wohlstand.

An Atlantik oder Mittelmeer eine traditionelle Saline zu

besichtigen, ist beeindruckend. Salz zu gewinnen, war mühsam.

Damit war Salz so kostbar, weil es unbedingt nötig war.

Habt Salz in euch! Luther übersetzt: Habt Salz bei euch! Vor der

Erfindung des Kühlschranks diente Salz zur Konservierung von Fisch

und Fleisch. Das Salz sorgt dafür, dass Nahrungsmittel nicht

verfaulen. Ob Jesus vor allem daran denkt?

Ihr, meine lieben Jüngerinnen und Jünger, bemüht euch. Habt Salz

in euch und lasst euer Miteinander nicht verfaulen. Haltet Frieden

untereinander.

Weder fad noch faulig soll euer Miteinander sein, sondern

lebendig, appetitlich und haltbar.

Frieden untereinander zu halten, ist mühsam, aber unbedingt

nötig. Sich um Frieden zu bemühen, beginnt im Kleinen. Toleranz

hilft, Frieden zu halten: Leben und leben lassen. Jesu Bild vom

Salz verdeutlicht dabei: Christen sollen auch einen Standpunkt

vertreten, stehen ein für ihr Leben mit Christus. Salz gibt Würze.

Frieden zu halten, bedeutet eben nicht Gleichgültigkeit, sondern

auch zäh umeinander zu ringen, weil mir mein Mitmensch um

Christi willen nicht egal sein kann. Wer Salz in sich hat, bezeugt

Christus als Würze seines Lebens.

Freundlich grüßt

Pfarrer Frank Nötzold

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Kirche ist täglich von

10:00-18:00

geöffnet

 

ev. luth. Kirchgemeinde St. Christophori